Saftpresse sucht Obst

Wir wollen bei dem Seitentriebe-Seminar „süß und saftig – Die Apfelernte haltbar machen“ am 29. Oktober im Rahmen des Umundu Festivals die vielen Wege des Haltbarmachens am Beispiel von Äpfeln mit euch erkunden.

Bei der Gelegenheit wollen wir auch leckeren Saft pressen und zwar am Liebsten so viel wie möglich! Wir haben einen Grundstock an Obst, aber je mehr wir gemeinsam sammeln, desto mehr Saft gibt es für die Gärten im Netzwerk! Bis Ende Oktober können noch Äpfel, Birnen und Quitten geerntet werden und es wäre schön, wenn ihr uns dabei helft.

Foto von Britta Pichler
Foto von Britta Pichler

Ihr habt keine eigenen Obstbäume? Dann schaut mal, wo bei Verwandten und Freunden, in Obstalleen und verlassene Streuobstwiesen, an Parkplätzen oder bei mundraub.de Obst noch ungenutzt am Baum hängen bleiben würde. Ihr wisst wo’s ne größere Menge zu holen gibt, könnt aber nicht selber sammeln? Dann email versteckt, bitte JavaScript aktivieren und gebt uns einen Tipp!

Am Besten ihr bringt das gesammelte Obst direkt am Samstag den 29. Oktober in die Blaue Fabrik in der Grünen Villa, Eisenbahnstraße 1, 01097 Dresden, wo auch das Seitentriebe-Seminar statt findet. Ab 11 Uhr läuft hier die Saftpresse powered by Jens und presst so lange, bis wir alles zu Saft gemacht haben.

Foto von Britta Pichler
Foto von Britta Pichler

Der Saft wird pasteurisiert und in Saftschläuche bzw. -boxen abgefüllt. So haben wir lokalen Saft ohne Konservierungsmittel, der uns den Geschmack des Sommers ins nächste Jahr hinüber rettet. Die Saftboxen können wir dann für Veranstaltungen im Netzwerk und den Gärten nutzen. Saftige Überschüsse am Presstag gehen an die Besucher der Abschlussparty des Umundu Festivals.

Wir freuen uns über alle Sammler, Saftkenner und Obstliebhaber! Kommt vorbei, bringt Obst, dass sonst ungenutzt am Baum bleiben würde und lasst uns gemeinsam den Sommer versaften! Hmmm…

Vielen Dank schon im Voraus und saftige Grüße!