Workshop: Permakultur-Gestaltung – Haltung, Prozess & Methoden

Wann:
04.07.20 um 10:00 – 19:00
2020-07-04T10:00:00+02:00
2020-07-04T19:00:00+02:00
Wo:
Gemeinschaftsgarten hechtgruen
Johann-Meyer-Straße 8
Preis:
Kostenlos
Kontakt:

Das magische Dreieck der

Permakultur-Gestaltung

Haltung – Prozess – Methoden

 

Ein Tagesworkshop

 

 

Permakultur ist mehr als Gärtnern“ – was heißt das eigentlich genau?

Es bedeutet, dass man sich als Permakultur Gestalter*in vor der tatsächlichen Umsetzung einer Planung für einen Garten (oder ein anderes System) die Zeit nimmt, über die eigene Rolle zu reflektieren, dass man sich in einem strukturierten Prozess verortet und sinnvolle Methoden anwendet. Eine bewusste Permakultur Gestaltung ebnet den Weg zu den Entscheidungen, die in der jeweiligen Situation unser Handeln und unsere Lebenssysteme nachhaltiger machen.

In diesem Workshop werden wir uns mit der Frage der ethischen Haltung in der Permakultur Gestaltung beschäftigen, wir werden uns mit dem grundlegenden Ablauf eines Gestaltungsprozesses befassen und effektive Methoden kennenlernen, um Systeme zu analysieren und auf ihre nachhaltige Weiterentwicklung einzuwirken. Über Fachinput, Übungen und Diskussionen nähern wir uns der Thematik an und haben am Ende des Tages einen guten Überblick über diese unsichtbare Struktur hinter einer guten Gartenplanung gewonnen.

Datum: 04. Juli 2020

Zeit: 10 h – 19 h

Ort: Gemeinschaftsgarten hechtgruen (nicht im Wurzelwerk!)

Kosten: Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenlos.

Zum Mittagessen bringen wir eine bio-vegan-regionale Suppe mit und freuen uns, wenn ihr etwas zum Buffet beitragen könnt.
Die Plätze sind begrenzt. Damit wir planen können, meldet euch bitte bis 27. Juni an unter email versteckt, bitte JavaScript aktivieren

 

Mit Vera Hemme

Unsere Referentin ist Permakultur-Designerin und Coach. Sie besuchte im Jahr 2000 einen Permakultur-Designkurs in Umbrien und trat anschließend dem Permakultur Institut e.V. bei. Seitdem ist sie aktives Vereinsmitglied, war von 2001-2010 im Vorstand tätig und hat 2007 ihre Akkreditierung zur Permakultur Designerin bekommen. Während dieser Zeit war sie auch maßgeblich beteiligt am Aufbau und Erhalt der Permakultur Akademie, für die sie bis 2019 als Koordinatorin und Finanzverantwortliche arbeitete. Zwischen 2012 und 2016 hat sie intensive Fortbildungen in Organisationsentwicklung und Coaching gemacht und ist nun selbständig mit einer „Mischkultur“ aus verschiedenen Standbeinen: Tutorin und Dozentin für Permakultur, Coaching und Projektberatung. Sie lebt mit ihrem Mann in einem Strohballenhaus in der Uckermark.