Workshop Verstetigung und Selbstorganisation

Wann:
03.11.18 um 10:30 – 17:30
2018-11-03T10:30:00+01:00
2018-11-03T17:30:00+01:00
Wo:
Zentralwerk
Riesaer Str. 32
01127 Dresden
Deutschland
Kontakt:
Workshop Verstetigung und Selbstorganisation @ Zentralwerk | Dresden | Sachsen | Deutschland

(Interkulturelle) Gemeinschaftsgartenprojekte werden von vielen Menschen und Gruppen mit zum Teil unterschiedlicher Motivation gegründet und genutzt. Erwartungen, zeitliche Ressourcen, Motive und das Engagement der NutzerInnen unterscheiden sich zuweilen erheblich voneinander. Manche sind von Anfang an dabei, andere kommen später oder auch nur sporadisch und projektbezogen dazu. Nach einem oftmals euphorischen Anfang bleiben Aufgaben schnell an wenigen Personen hängen oder liegen.

Dabei wollen Gemeinschaftsgärten offen sein für alle, Partizipation und Mitgestaltung werden zumindest in der Theorie groß geschrieben. In der Alltagspraxis allerdings verselbständigen sich Strukturen und Rollen, sie sind dann auch nicht mehr für alle sichtbar.

Teilhabe, ernstgemeinte Beteiligung und zugleich handlungsfähige Organisationsformen brauchen transparente Strukturen und angemessene Werkzeuge.

Der Workshop bietet kollaborative Praxis und Methoden zum Kennenlernen und Mitnehmen, Anpassen und Weiterentwickeln:

  • Aushandlung von Werten, Zielen, Möglichkeiten und Grenzen eines Projekts
  • typische blinde Flecken in selbstorganisierten Gruppen und ein transparenter Umgang mit ihnen, Zugänglichkeit von Informationen
  • Wie gelingt es, Aufgaben fair zu verteilen? Rollen und Verantwortlichkeit aus Eigeninitiative
  • Entscheidungsfindung und Verbindlichkeit
  • Moderation und Leitung – was ist das richtige Maß?
  • Arten von Macht und andere Formen von Hierarchie

Input und Moderation

Sebastian Kaiser ist Permakultur-Designer, gärtnerisch und politisch aktiv im Gartennetzwerk Dresden; er arbeitet als Moderator und Referent sowie als Konzepter und Ko-Gestalter partizipativer Projekte. UFER-Projekte Dresden e.V.

Teilnahme und Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Insgesamt können 20 Personen teilnehmen. Um möglichst vielen Gärten die Teilnahme zu ermöglichen, bitten wir euch max. zwei bis drei Personen pro Gartenprojekt anzumelden.

Verbindliche Anmeldung mit Angabe des Gartenprojekts und eurer Themen und Fragen bitte bis zum 22.10.2018 an email versteckt, bitte JavaScript aktivieren

Verpflegung

Kaffee, Tee und Wasser stehen zur Verfügung. Mittags gibt es eine Brotzeit. Wer mag, kann gerne etwas dazu beitragen