Bericht vom Hof-Fest bei deinHof

Adeinhoffest15m letzten Samstag lud die SoLaWi deinHof wieder zu ihrem mittlerweile jährlichen Hoffest ein. Solidarische Landwirtschaft beruht ja auf dem Grundprinzip gemeinsam geschulterter Verantwortung, Gärtner und Abnehmer-Gemeinschaft wirken eng zusammen, sie teilen nicht nur die Ernte, sondern auch Aufgaben – in diesem Geiste lebte auch das Hof-Fest:  von den Gärtnern und vielen Mitgliedern zusammen gestaltet, bunt, vielfältig, hingebungsvoll.
Am Nachmittag gab es neben mehreren spannenden Führungen zu Anbau, Fruchtfolge, Ernte und Lagerung auch ein Erntedank-Ritual, Live-Musik, sowie ein Kuchenbuffet mit derart vielen verschiedenen mitgebrachten Kuchen, wie sonst nur in der Konditorei ihrer Majestät Königin Antoinette des Schlaraffenlands. Später am Abend gefolgt von einem – natürlich – üppigen Chili-sin-carne mit frischem Salat und buntem Brot, zubereitet von Black Wok und vielen freiweilligen Heinzelmenschen.
In der Dämmerung tanzten wir zu mehr Live-Musik und als es dunkel geworden war, saßen wir am Lagerfeuer zusammen, wo weit in die Nacht hinein gesungen wurde.

Eine tolle Mischung, zumal im Übrigen zwischen all den Ernteteilern, Gärtnern und Aktiven wirklich einige der Stadtgärten vertreten waren und sich super weiter netzwerkeln ließ. (Anmerkung von Sebastian: Womit ganz am Rande auch die Frage beantwortet sein sollte, wo der Zusammenhang zwischen deinHof und urbanen Gemeinschaftsgärten besteht – es ist ein persönlicher Zusammenhang für die Beteiligten, möglicherweise gibt es da eine gewisse Korrelation zwischen Gärtnern in der Stadt und der bewussten Entscheidung für die Teilhabe an einer SoLaWi.)
Danke an das Hoffest-Team und alle, die dazu beigetragen haben, dass die Feier so schön wurde!

 

Text von Gregor, Bild von Dirk

Allgemein