Saftpressen mit einer Open Source Saftstraße im Rosenwerk

Der Sommer ist nun eindeutig vorbei, der Herbst zaubert unseren Atem in den Wind und die letzte Erntewelle rollt über uns hinweg. Bis Ende Oktober können noch Äpfel und Birnen geerntet werden!

Ihr habt keine eigenen Obstbäume? Dann schaut euch um, bei eurer Oma im Garten, in Parks und Alleen, an Parkplätzen und Bächen hängen noch viele Früchte in den Bäumen. Ihr habt keinen Platz zu Hause, um die reichliche Ernte zu lagern und für den Winter zu nutzen? Sammelt und erntet trotzdem, denn für Obst in Saftform findet ihr bestimmt einen Platz zu Hause!

Am Donnerstag den 05. November ab 12 Uhr findet im Rosenwerk in Dresden eine Obstsaftpressaktion mit der spektakulären Open Source Saftstraße Gatschow statt! Das ist eine Aktion im Rahmen des Festivals der offenen Werkstätten vom 02.-08. November, einen Artikel zum Festival findet ihr hier.

Zum Sammeln und Transportieren könnt ihr auf Anfrage den Lastenanhänger fürs Fahrrad vom Rosenwerk ausleihen. Ansonsten könnt ihr euer geerntetes Obst ab sofort beim Rosenwerk in der Rosenstraße / Ecke Jagdweg abgeben, wo es bis zur Pressaktion gelagert wird. Am besten geht das dienstags und donnerstags von 17-20 Uhr. Bei anderen Zeiten und Fragen meldet euch bitte vorab bei email versteckt, bitte JavaScript aktivieren .

Am 05. November kommt ihr im Rosenwerk vorbei, wo ihr ab 12 Uhr lecker-gesunden Apfelsaft aus der Herbsternte heraus pressen und das flüssige Gold abfüllen könnt. Bringt dafür einfach Weithalsflaschen oder 5l bzw. 10l Saftbeutel mit! Normale Flaschen gehen auch, bringt dann bitte einen Trichter zum kleckerfreien Abfüllen mit. In eure Behälter wird der pasteurisierte Saft dann abgefüllt. So habt ihr lokalen Saft ohne Konservierungsmittel, der so lange hält, bis ihr alles ausgetrunken habt. Alle saftigen Überschüsse gehen an die Festivalbesucher.

Kommt vorbei und lasst euch den Sommer auf der Zunge zergehen!