Ab sofort: Kompost & Ansprechpartner – für alle.

Schon länger sind wir als Gartennetzwerk mit der Stadtverwaltung in Kontakt. Immer wieder gab es Gespräche, runde Tische, fachlichen Austausch und zunehmende Annäherung. Diese gegenseitige Anerkennung nimmt nun konkrete Formen an, so dass das Fortbestehen und das Neu-Entstehen weiterer Gemeinschaftsgärten in der Stadt auf fruchtbaren Boden fallen kann.

Wir freuen uns also, tolle Neuigkeiten veröffentlichen zu dürfen:

Denn ab sofort gibt es beim Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft (kurz ASA, umgangssprachlich „Grünflächenamt„) einen festen Ansprechpartner für Belange von Gemeinschaftsgärten auf städtischen Flächen: Herr Viertel steht dort für Anliegen und Anfragen gern zur Verfügung. Das Gartennetzwerk steht als Mittler bereit.

Außerdem besteht jetzt die Möglichkeit (für Gemeinschaftsgärten auf städtischen Flächen), über den Kompostplatz der Landeshauptstadt Dresden (auf der Gompitzer Straße 116 in 01157), Komposterde zu beziehen.
Und zwar kostenlos.

Der Regiebetrieb Zentrale Technische Dienstleistungen (Abteilung Grünanlagenunterhaltung) schreibt dazu:

„Wir sind Mitglied der Bundesgütegemeinschaft Kompost e.V., wodurch unsere Erzeugnisse den anerkannten Qualitäts- und Prüfkriterien im Rahmen der RAL-Gütesicherung unterliegen.
Die Komposterde wird ungesiebt oder gesiebt in einer Korngröße von 0 bis 20 mm angeboten.
Sowohl die Erde selbst als auch eine Anlieferung sind für Gemeinschaftsgärten in Dresden kostenfrei.
Gern kann die Erde nach vorheriger Anmeldung auch persönlich vor Ort abgeholt werden.
Bei Interesse teilen Sie uns Ihren Bedarf und einen gewünschten Lieferzeitraum mit.
Zur genauen Planung des Liefertermins werden wir telefonisch Kontakt mit Ihnen aufnehmen.
Ihr Ansprechpartner: email versteckt, bitte JavaScript aktivieren

Wenn das mal keine gute Nachrichten sind! Toll, dass die Stadtverwaltung auf diese Art und Weise deutlich anerkennt, dass Gemeinschaftsgärten mit ihren Anliegen und ihrer Relevanz auch innerhalb der Verwaltung eine Repräsentanz brauchen und damit ein Gegenüber bekommen. Toll, dass unser kritisch-konstruktiver Austausch Früchte trägt, so dass be- und entstehende Gärten ganz praktisch und unbürokratisch unterstützt werden. Vielen Dank und weiter so!