Termine & Veranstaltungen

Aug
15
Sa
Workshop: Auf gute Nachbarschaft – Küchenkräuter im Hochbeet @ Wurzelwerk Pieschen
Aug 15 um 14:00 – 18:30

Eigentlich sind Hochbeete für den Anbau von Kräutern optimal geeignet – kompakt, flexibel im Einsatz, pflegeleicht, und sogar in der Großstadt ermöglichen sie den Anbau in schadstofffreiem Boden. Doch in der Praxis kommt es oft zu Problemen: Die diversen Kräuter unterscheiden sich stark in ihrem Wasser- und Nährstoffbedarf und wegen der aromatischen Öle, mit denen sie in der Natur Konkurrenten, Parasiten und Pflanzenfresser abwehren, sind viele Arten miteinander schlecht verträglich.

 

In unserem Workshop wird der Biologe Eike Wulfmeyer wird uns einen Überblick über die wichtigen Aspekte beim Anlegen einer florierenden und sich bestärkenden Kräuter-Nachbarschaft verschaffen. Anschließend werden wir dieses Wissen im UFER-Garten in die Praxis umsetzen.

 

 

Datum: Samstag, 15. August 2020

 

Zeit: 14:00 Uhr – 18:30 Uhr

 

Ort: Wurzelwerk, Heidestraße (neben der Nummer 34)

 

Kosten: Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenlos.

 

Bitte meldet euch über das Formular unten an. Wir müssen die Plätze zuerst bevorzugt an Menschen aus dem Fördergebiet Dresden-Nord vergeben, möchten aber mit Restplätzen auch anderen Angemeldeten die Teilnahme ermöglichen. Deshalb schauen wir, ob eure Anschrift im Fördergebiet liegt. Wenn nicht, sagen wir bescheid, dass ihr einen Platz auf der Warteliste bekommt.

 

Da sich die Hygiene-Auflagen regelmäßig ändern, teilen wir sie euch in der Woche vor dem Workshop per Mail mit.

Referent: Eike Wulfmeyer ist Biologe und Gemeinschaftsgärtner.

Aug
22
Sa
Richtig dick auftragen – Wildobst-Marmeladen @ Koko in der Alten Gärtnerei
Aug 22 um 14:00 – 18:00

Von Felsenbirne, Cornell-Kirsche und ihren wilden und kultivierten Verwandten: Wenn an städtischen Büschen reife Beeren locken, stellen wir uns mit den Referent*innen Julia und Hellmut Leuterer an den Herd und bewahren uns die Früchte für besondere Momente auf: Beim Einkochen von Wildobst machen wir die Freude des Sommers für uns halt- und schmeckbar. Ob mit oder ohne Zucker, mit altbekannten Beeren zum Geleit, als klassische Marmelade, Kompott oder Mus, Muse mit Muße – für jeden Gaumen was dabei.

 

Kosten: Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenlos.

 

Anmeldung: Die Plätze sind begrenzt, bitte meldet euch bitte über das Formular unten an.
Aufgrund unserer Förderbedingungen gehen die Plätze bevorzugt an Menschen aus dem ESF-Gebiet Dresden-Nord. Auch allen anderen versuchen wir, die Teilnahme zu ermöglichen.

 

Covid-19: Da sich Auflagen und die Covid-19-Situation öfters ändern, schicken wir unser aktuelles Hygiene-Konzept kurz vor den Workshops an die Teilnehmer*innen und hängen es beim Workshop aus.

 

Sep
5
Sa
Sich in die Nesseln setzen – Permakultur im Garten @ Koko in der Alten Gärtnerei
Sep 5 um 14:30 – 18:30

Anbaumethoden, Verarbeitung, Handel und Transport von Lebensmitteln sind oft so organisiert, dass Ernährung nicht nur zum Problem für die Gesundheit der Menschen, sondern für die des gesamten Planeten wird. Torsten Görg stellt uns eine Rezeptur vor, bei der die Bedürfnisse der Menschen und der Erde gleichermaßen erfüllt werden:
Permakultur ist mehr als eine biologische Anbaumethode – sie ist ein ganzheitliches Gestaltungskonzept und folgt dem Ziel, für Natur und Mensch eine dauerhafte Lebensgrundlage zu schaffen: Ökologisch, ökonomisch und sozial.

Der Workshop führt am Beispiel urbanen Gärtnerns in die Permakultur ein. Er vermittelt grundlegende Gestaltungsprinzipien und praktische Ansätze für den Aufbau selbstorganisierter und stabiler Ökosysteme. An verschiedenen Praxisbeispielen erleben wir gemeinsam, wie man im persönlichen Umfeld aktiv werden kann – sowohl mit als auch ohne eigenen Garten.

 

Kosten: Durch Kooperation mit dem Deutschen Hygiene Museum ist die Teilnahme kostenlos.

 

Anmeldung: Die Plätze sind begrenzt, bitte meldet euch daher über das untenstehende Formular an.

 

Covid-19: Da sich Auflagen und die Covid-19-Situation öfters ändern, schicken wir unser aktuelles Hygiene-Konzept kurz vor den Workshops an die Teilnehmer*innen und hängen es beim Workshop aus.

Sep
12
Sa
Die Stadt vor lauter Bäumen nicht sehen – Obstspaziergang Pieschen @ Koko in der Alten Gärtnerei
Sep 12 ganztägig

Wir gehen auf Entdeckungsreise durch Pieschen und schauen uns an, welche Leckereien wir im Stadtraum ernten können. Dabei gibt es allerhand zu lernen über Obstgehölze, Erntezeitraum und Kartierung. Im Rahmen des Workshops entsteht so eine schöne Schatzkarte von Pieschen, die für die nächsten Jahre ein wertvoller Begleiter sein kann.

 

Uhrzeit: Die genaue Uhrzeit steht noch nicht fest, bitte kommt für diese Info in ein paar Tagen nochmal hier vorbei!

 

Kosten: Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenlos.

 

Anmeldung: Die Plätze sind begrenzt, bitte meldet euch bitte über das Formular unten an.
Aufgrund unserer Förderbedingungen gehen die Plätze bevorzugt an Menschen aus dem ESF-Gebiet Dresden-Nord. Auch allen anderen versuchen wir, die Teilnahme zu ermöglichen.

 

Covid-19: Da sich Auflagen und die Covid-19-Situation öfters ändern, schicken wir unser aktuelles Hygiene-Konzept kurz vor den Workshops an die Teilnehmer*innen und hängen es beim Workshop aus.

 

Workshop: Ökologischer Fußabdruck & Naturverbindung
Sep 12 um 11:00 – 17:00

 

Ökologischer Fußabdruck – und dann?!

 

Ein naturmystischer Workshop
 

„Die Probleme, die es auf der Welt gibt, sind nicht mit der gleichen Denkweise zu lösen, die sie erzeugt hat.“ – Albert Einstein
 

Wir befassen uns in diesem Workshop mit unserem ökologischen Fußabdruck und gehen damit in Verbindung, dass wir in dieser Gesellschaft alle mehr verbrauchen, als unsere Erde verkraftet.
 

Wir gehen dabei auf die Suche nach neuen Wegen jenseits von Bewertung, Wut, Scham, Schuld, Ohnmacht, Angst als Antworten auf die ökologische Krise. Denn: Die Annahme „Vom Wissen zum Handeln“ scheint bei vielen Menschen nicht nachhaltig zu funktionieren.Wir erkunden daher, was spirituelle und rituelle Naturarbeit zu unserem ganz konkreten, handfesten Lebensstil beitragen kann: wir gehen in Beziehung mit dem Wald, raus aus dem Kopf und rein ins Fühlen.
 

In einem längeren Naturgang und anschließendem Erfahrungsaustausch können wir vielleicht gemeinsam neue Schätze heben, was es von uns in dieser Zeit braucht, um der Erde und dem Lebendigen zu dienen.
 

Teilnahme-Vorraussetzung: Bitte mach als Vorbereitung einen der gängigen Tests zum ökologischen Fußabdruck (z.B. hier, ausführlicher hier, zum Selberrechnen hier) – dauert ca. 15 Min – und die Zahl (der verbrauchten Erden) mitbringen. Auch wenn du ihn schonmal gemacht hast: bitte mach ihn nochmal kurz vor dem Workshop. Beobachte währenddessen deine Gedanken, Erklärungen, Gefühle, Fragen – am besten du notierst es dir auch. Was taucht wann auf? Wie geht es dir am Anfang, wie danach?

 

Datum: 12. September 2020
 

Zeit: 11 – 17 Uhr
 

Ort: Dresdner Heide – genaueres wird noch bekannt gegeben
 

Kosten: Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenlos. Wenn ihr ihm Fördergebiet wohnt und von dort mit der Bahn anreist, können wir Tickets bezahlen.
 

Verpflegung: Wir essen zusammen Mittag, bitte bringt euch dafür etwas mit.
 

Die Hygiene-Auflagen für den Workshop teilen wir euch in einer Teilnahme-Info-mail mit, wenn ihr angemeldet seid.
 

Bitte meldet euch über das Formular unten an. Wir müssen die Plätze zuerst bevorzugt an Menschen aus dem Fördergebiet Dresden-Nord vergeben, möchten aber mit Restplätzen auch anderen Angemeldeten die Teilnahme ermöglichen. Deshalb schauen wir, ob eure Anschrift im Fördergebiet liegt. Wenn nicht, sagen wir bescheid, dass ihr einen Platz auf der Warteliste bekommt.
 

Hier nochmal die Teilnahme-Vorraussetzung: Bitte mach als Vorbereitung einen der gängigen Tests zum ökologischen Fußabdruck (z.B. hier, ausführlicher hier, zum Selberrechnen hier) – dauert ca. 15 Min – und die Zahl (der verbrauchten Erden) mitbringen. Auch wenn du ihn schonmal gemacht hast: bitte mach ihn nochmal kurz vor dem Workshop. Beobachte währenddessen deine Gedanken, Erklärungen, Gefühle, Fragen – am besten du notierst es dir auch. Was taucht wann auf? Wie geht es dir am Anfang, wie danach?

 

Referentin: Anne Wiebelitz

Anne versteht Naturmystik als politische Arbeit und vermutet, dass wir ein anderes individuelles und gesellschaftliches Naturverhältnis brauchen, um Wandel zu ermöglichen. Sie arbeitet als Wildnispädagogin & Prozessbegleiterin nach dem transformation-in-natura Ansatz (uma Institut) mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.
 

Sep
19
Sa
Workshop: Erdmiete & Verdunstungskühlschrank – Selbstbau im Garten @ Wurzelwerk Pieschen
Sep 19 um 10:00 – 18:00

Abbildung aus: „Die kleine Permakultur-Fibel“ von Bernhard Gruber
 
Kühlen kann man auch ohne Strom,

 

wenn man die Kühle der Erde oder die Kälte klugt nutzt, die bei Verdunstung entstehen kann.

 

Eine Erdmiete erlaubt, Erntemengen über den Winter einzulagern und ein Verdunstungskühlschrank kann in der Küche, auf der Terasse oder dem Balkon stehen und alltägliche Lebensmittel kühl halten.
 

Wir schauen uns verschiedene Formen von Erdmieten und Verdunstungskühlschränken an, erfahren etwas zur Theorie und bauen dann beides im Garten.
 

Datum: 19. September 2020

 

Zeit: 10-18 Uhr
 

Ort: Alte Gärtnerei (Gemeinschaftsgarten Wurzelwerk), Heidestraße (neben der Nummer 34) in Pieschen
 

Kosten: Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenlos.
 

Verpflegung: Wir essen zusammen Mittag, bitte bringt euch dafür etwas mit.
 

Die Hygiene-Auflagen für den Workshop teilen wir euch in einer Teilnahme-Info-mail mit, wenn ihr angemeldet seid.
 

Bitte meldet euch über das Formular unten an. Wir müssen die Plätze zuerst bevorzugt an Menschen aus dem Fördergebiet Dresden-Nord vergeben, möchten aber mit Restplätzen auch anderen Angemeldeten die Teilnahme ermöglichen. Deshalb schauen wir, ob eure Anschrift im Fördergebiet liegt. Wenn nicht, sagen wir bescheid, dass ihr einen Platz auf der Warteliste bekommt.

 

Referentin: Stefanie Wenzbauer (Gärtnerin bei der Solidarischen Landwirtschaft deinHof)

Sep
26
Sa
Nichts als heiße Luft – Trocknen und Lagern @ Koko in der Alten Gärtnerei
Sep 26 um 10:30 – 15:00

Frische Kräuter in Hülle und Fülle, die Erntekörbe quilllen über und der Bauch ist schon voll – und jetzt? In diesem Workshop geht es um zwei altbekannte Methoden der Haltbarmachung: Trocknen und Lagern. Gemeinsam mit der Referentin Franziska Wenk von der Johannishöhe Tharandt werden Kräuter gestribbelt, Äpfel geschnibbelt und Kürbisse und Co in den Keller gebracht. Worauf ist zu achten, dass die Sachen da auch lange halten?

 

Kosten: Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenlos.

 

Anmeldung: Die Plätze sind begrenzt, bitte meldet euch bitte über das Formular unten an.
Aufgrund unserer Förderbedingungen gehen die Plätze bevorzugt an Menschen aus dem ESF-Gebiet Dresden-Nord. Auch allen anderen versuchen wir, die Teilnahme zu ermöglichen.

 

Covid-19: Da sich Auflagen und die Covid-19-Situation öfters ändern, schicken wir unser aktuelles Hygiene-Konzept kurz vor den Workshops an die Teilnehmer*innen und hängen es beim Workshop aus.

 

Sep
27
So
Zirkuspause im Garten – Jonglage Workshop @ Wurzelwerk Pieschen
Sep 27 um 10:00 – 16:00

Jonglage im Garten ob Anfänger oder Fortgeschrittene, es wird ein Bunter Workshop. (Bälle, Flower Stick, Diabolo, Keulen)

Referent: Michael Schönfelder

Anmeldung an: email versteckt, bitte JavaScript aktivieren

Okt
3
Sa
In den sauren Apfel beißen – Äpfel, Birnen, Quitten @ Koko in der Alten Gärtnerei
Okt 3 um 10:00 – 15:00

An diesem Tag gehen wir in die Vollen. Gemeinsam die vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten ausprobieren: Saft pressen, Mus passieren, Cidre und Essig ansetzen. Neben ein wenig Theorie wartet ein großer Berg Obst auf eure Tatkraft und euer neu erworbenes Wissen!
Bringt gern Früchte mit, soviel ihr tragen könnt oder beteiligt euch an den gemeinsamen Ernteaktionen im Vorfeld.

 

Kosten: Durch eine Förderung des Europäischen Sozialfonds ist die Teilnahme kostenlos.

 

Anmeldung: Die Plätze sind begrenzt, bitte meldet euch bitte über das Formular unten an.
Aufgrund unserer Förderbedingungen gehen die Plätze bevorzugt an Menschen aus dem ESF-Gebiet Dresden-Nord. Auch allen anderen versuchen wir, die Teilnahme zu ermöglichen.

 

Covid-19: Da sich Auflagen und die Covid-19-Situation öfters ändern, schicken wir unser aktuelles Hygiene-Konzept kurz vor den Workshops an die Teilnehmer*innen und hängen es beim Workshop aus.

 

 

Zirkuspause im Garten – Clown Workshop @ Wurzelwerk Pieschen
Okt 3 um 10:00 – 16:00

Wir entwickeln unsere eigene Clownsfigur und entdecken den Garten als gerade neu geborene Clowns

Referent: Michael Schönfelder

Anmeldung an: email versteckt, bitte JavaScript aktivieren